Seite 1 von 1

Komposttee Lagerung über Monate z.B. Winter

Verfasst: Mi 16. Dez 2020, 16:16
von Arnoson69
Hallo zusammen
Und vielen Dank für die Aufnahme in Forum :)
Ich habe 2 Lombrico Wurmfarmen die beide gut eingelaufen sind. Bei mir fällt aktuell ca. 1Liter Kompost oder Wurmtee an. Das restliche Jahr über habe ich keine Probleme diesen zu verwerten aber Mangels ausreichender Zahl an Zimmerpflanzen muss ich ihn lagern oder verwerfen.
Ich bin bei meiner Suche nach einer umfangreichen Lösung leider nich fündig geworden und hoffe das ihr mir weiterhelfen könnt! Zur Zeit sammel ich den Tee in Pastikflaschen bei denen ich Löcher in den Deckel gebohrt habe. Diese stehen dunkel im Keller bei ca. 18 Grad. Hin und wieder schüttel ich die Flaschen sanft um etwas Sauerstoff an zu reichen.
Kann man das so machen damit die Organismen nicht absterben und die Qualität erhalten bleibt?
Sollte man in den Flaschen noch was zugeben?
Ich hoffe auf Antworten (wave)
Beste Grüße
Manfred
20201213_200851.jpg

Re: Komposttee Lagerung über Monate z.B. Winter

Verfasst: Mi 16. Dez 2020, 17:58
von Wurmcolonia
Hallo Manfred,

zu deiner Frage, ob man Wurmtee bzw. Komposttee lagern kann, habe ich einen Artikel auf der Website von Wurmwelten, dem Betreiber dieses Forums, gefunden. Es geht zwar hauptsächlich darum, wie man Wurmhumus lagern kann. Es wird aber auch die Lagerung von Wurmtee thematisiert. Das Fazit ist, dass sie von der Lagerung von Wurmtee abraten und dies auch gut begründen:

https://www.wurmwelten.de/wurmhumus-im-winter-lagern/

Liebe Grüße
Wurmcolonia

Re: Komposttee Lagerung über Monate z.B. Winter

Verfasst: Mi 16. Dez 2020, 18:57
von Pfiffikus
Hallo Manfred,
Wurmcolonia hat geschrieben: Mi 16. Dez 2020, 17:58 Das Fazit ist, dass sie von der Lagerung von Wurmtee abraten und dies auch gut begründen:
das habe ich mir jetzt mal angesehen und kann die Paranoia ehrlich gesagt nicht nachvollziehen.

Richtig ist, dass in einer geschlossenen Flasche langsam der Sauerstoff knapp wird. Eben langsam.
Richtig ist auch, dass die aeroben Mikroben in einer solchen Situation nicht weiter leben können, wie in frischem Wurmtee.


Aaaaaaber!
Eine Reihe von Bakterien ist in der Lage, in ungemütlichen Situationen Sporen zu bilden, die lange Zeit überleben können. Wird der Wurmtee wieder belüftet, erwachen sie zum Leben und machen weiter.

Es ist kaum vorstellbar, dass sich bei längerer Lagerung von Wurmtee irgendwelche Giftstoffe bilden, die Deinen Pflanzen irgendwie gefährlich werden könnten.

Außerdem ist Wurmtee nicht nur wegen der Mikroben wertvoll. Darüber hinaus ist er ein Lieferant von verschiedenen Nährstoffen. Und diese Nährstoffe gehen auch bei längerer Lagerung nicht verloren. Du würdest Deine Pflanzen auch mit Wurmtee düngen können, den Du jahrelang abgelagert hast - nur eben ohne die nützlichen Mikroben.


Hier ist absolut noch nichts explodiert, wenn ich (oder meine Abnehmer) Wurmtee über Monate gelagert habe. Wenn Du wieder einmal die Scheibenwaschanlage vom Auto mit Frostschutzmittel befüllst, wenn Du mal destilliertes Wasser brauchen solltest, spüle die Kanister einfach aus und Du kannst den Wurmtee darin lagern.


Pfiffikus,
der meint, dass Wurmtee viel zu schade für die Toilette ist

Re: Komposttee Lagerung über Monate z.B. Winter

Verfasst: Mi 16. Dez 2020, 19:36
von Arnoson69
Hallo Wurmcolonia,
hallo Pfiffikus,
vielen Dank für die Antworten :D

Ich war erst ein wenig geknickt, nach dem ich dem Link gefolgt war, und dachte den ganzen Tee in die Toilette kippen zu müssen. (cry)

Also werde ich den Tee erst mal weiter lagern!
@Pfiffikus, du schreibst das wenn in der Flasche der Sauerstoff zu neige geht, die nützlichen Mikroben absterben.
Vielleicht könnte man dem entgegen wirken wenn man die Flaschen einmal die Woche Umfüllt?
Sollte man vielleicht noch einen Zusatz beifügen Spirulina, Hefe, damit die was zum futtern haben :?:
Ich verwende den Wurmtee in erster Linie zur Düngung meiner Bonsai und Gartenpflanzen.

lG
Manfred

Re: Komposttee Lagerung über Monate z.B. Winter

Verfasst: Mi 16. Dez 2020, 22:19
von Wurmofant
Arnoson69 hat geschrieben: Mi 16. Dez 2020, 19:36 Hefe
In Corona-Zeiten, is klar - made my day :D :lol: (wave) (irre)

Re: Komposttee Lagerung über Monate z.B. Winter

Verfasst: Do 17. Dez 2020, 01:15
von Pfiffikus
Hallo Manfred,
Arnoson69 hat geschrieben: Mi 16. Dez 2020, 19:36 Vielleicht könnte man dem entgegen wirken wenn man die Flaschen einmal die Woche Umfüllt?
oder nimm einfach einen Eimer zur Lagerung! Zur Not etwas umrühren, wenn Dir danach zumute ist ...


Pfiffikus,
der in dieser Jahreszeit nicht daran glaubt, dass sich da Mückenlarven ansiedeln werden

Re: Komposttee Lagerung über Monate z.B. Winter

Verfasst: Do 17. Dez 2020, 15:05
von Arnoson69
Na gut, es ist mit etwas Aufwand verbunden, aber es ist möglich den Tee zu Lagern ohne das er seinen Nutzen verliert.
Besten Dank für die Erklärungen (danke)
@ Pfiffikus Im Wurmkistenforum auf Facebook wurde diese Frage auch ( nicht von mir) gestellt.
Darf ich deine Erklärung dort zitieren? Oder verlinken?

Manfred
der mit der Hefe jetzt Weihnachtsplätzchen backt :oops: :)X

Re: Komposttee Lagerung über Monate z.B. Winter

Verfasst: Do 17. Dez 2020, 17:59
von Pfiffikus
Arnoson69 hat geschrieben: Do 17. Dez 2020, 15:05 @ Pfiffikus Im Wurmkistenforum auf Facebook wurde diese Frage auch ( nicht von mir) gestellt.
Darf ich deine Erklärung dort zitieren? Oder verlinken?
Ins Fratzenbuch verlaufe ich mich nicht - aus gutem Grunde.


Pfiffikus,
der nichts dagegen hat, wenn Du diesen Beitrag verlinkst