Tulpinchens Würmer ohne Kiste

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Benutzeravatar
tulpinchen
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 88
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 20:37
Wormery: Industrial Wormery

Re: Tulpinchens Würmer ohne Kiste

Beitrag von tulpinchen » So 9. Dez 2018, 21:57

Wurmcolonia hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 17:17
Was nennst du denn "zum Einstand ordentlich mit feuchtem Zeitungspapier, Pappe etc. bestückt". Eher 2 cm Tiefe oder eher 10 cm Tiefe.
So gut 8cm feuchte Pappe und Zeitung, würd' ich mal schätzen.

Heute hat die "Ammoniak-Stelle" total muffig faul gerochen und es schwirrten unglaubliche Schwaden von kleinen schwarzen Fliegen um die Kiste. Darum hab' ich die restliche Erde an der betroffenen Stelle jetzt doch komplett bis zum Boden entfernt. Um das Loch zu füllen, musste ich zwangsläufig die übrige Erde aus der Kiste umverteilen und hab' die armen Amigos damit wieder völlig durcheinander gebracht. :( Dabei ist mir aufgefallen, dass die ganze Erde in meiner Kiste total fest und klebrig ist. Weil ich ja sonst nie rumgerührt hab' ist mir das nie aufgefallen.

Als die Würmer damals angereist gekommen sind, waren sie in Erde, die sich anfühlte wie lockere, feuchte Blumenerde. Das Zeug, wo sie jetzt drin hausen, erinnert von der Klebrigkeit her ein bisschen an Lehm. Das ist doch bestimmt nicht richtig so. Ist das schlimm? Kann das so bleiben oder muss ich da jetzt doch irgendwas zukaufen? Zerrupfte Pappe hab' ich schon ganz viel untergemengt; da war ich ja leider immer ein bisschen nachlässig mit. :oops:
...mit Urbalive-Wurmturm 🐛💕
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 460
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Tulpinchens Würmer ohne Kiste

Beitrag von Wurmcolonia » So 9. Dez 2018, 22:31

Ich denke, zukaufen musst du höchstwahrscheinlich nichts. Zeitung und Pappe hast du sicher da und die würde ich in nächster Zeit weiter fleißig untermischen, besonders da wo die Erde fest und klebrig ist. Zeitung und Pappe kannst du den Judels nicht zu viel geben, allenfalls zu wenig. 30 % Zellstoffanteil soll das Futter regelmäßig haben.

Findest du noch eine muffige Stelle, dann besser raus damit (bat) . Das Loch füllst du mit Pappe und geknüllter Zeitung. Wenn die Stelle trocken ist, feuchtest du das Material vorher an, ist sie zu feucht, gibst du es trocken dazu.
Die Versorgung mit Urgesteinsmehl und Sand und/oder Eierschalenpulver oder alternativ MineralMix würde ich aber auch nicht vernachlässigen ;) .
Kein Grund zur Panik. Das wird schon wieder :) .

Nachtrag vom 10.12.18: Mit reichlich Zellstoff im Futter gibt es auch wunderbar krümeligen Wurmhumus :D .
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Heike
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 68
Registriert: Do 23. Aug 2018, 20:47
Wormery: DIY Wormery

Re: Tulpinchens Würmer ohne Kiste

Beitrag von Heike » Mo 10. Dez 2018, 20:03

Hallo Tulpinchen,

das hatte ich vor kurzem ja auch. Ich hab auch eine müffelnde Stelle komplett entfernt. Die Judels hatten sich schon vorher alle verdrückt und ich konnte es gut rausnehmen. Weil ich nicht so viel in der Farm rumwühlen wollte hab ich einfach die Pappe an den Seiten der Kiste in den Boden geschoben, das klappte ganz gut. Dann eine Schicht Pappe und Sand oben drauf und die Kiste viel offen gelassen. Es scheint zu wirken, bis jetzt hab ich keine toten Judels mehr gefunden. Dir viel Erfolg!

Viele Grüße, Heike
Benutzeravatar
tulpinchen
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 88
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 20:37
Wormery: Industrial Wormery

Re: Tulpinchens Würmer ohne Kiste

Beitrag von tulpinchen » Mo 10. Dez 2018, 20:54

Hach, jetzt bin ich schon etwas beruhigter....danke Euch! :)

Wenn das mit mehr Papier/Pappe jetzt klappt, dass die Erde wirklich wieder schön krümelig wird, wär' ich selig. Im Augenblick hab' ich nur dicke, klebrige Brocken und es sieht aus, als wäre in der Kiste eine Bombe hochgegangen. :(

Zermahlene Eierschalen streu' ich schon immer recht üppig. Pro Woche insgesamt die Schale von so ca. 20-30 Eiern, schätz' ich.

Gestern war ich noch ziemlich in Sorge um meine kleinen Freunde, aber ich glaub', sie haben es doch ganz gut weggesteckt, dass ich sie so durchgerührt hab': Kein einziger Flüchtling und die Kiste bekommt langsam wieder einen besseren Geruch. :) Ich hoffe sehr, dass das jetzt so gut weitergeht, und füttere zur Sicherheit erst mal nur ganz mäßig ein paar Tomaten- und Gurkenreste. Halt so Sachen, von denen ich weiß, dass sie flott weggefuttert werden. Dafür aber ab jetzt mehr Papier/Pappe.

Gott sei Dank sind die Fliegenschwärme seit gestern auch viel weniger geworden. Mein Freund wollte den Amigos nämlich schon Hausverbot erteilen und sie ins Exil auf die Terrasse verbannen, weil "das mit diesen Fliegen so nicht abgemacht" war. Schwein gehabt. :)= :D
...mit Urbalive-Wurmturm 🐛💕
Benutzeravatar
WurmJessi
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 63
Registriert: So 16. Sep 2018, 18:39
Wormery: Worm Works

Re: Tulpinchens Würmer ohne Kiste

Beitrag von WurmJessi » Di 11. Dez 2018, 18:46

Hallo Tulpinchen,

da hast du mehr Glück als ich. In den letzten Tagen sind insgesamt 4 Würmer geflüchtet und verendet :( Ich finde keine Ursache, an den Futtergewohnheiten hat sich nix geändert ... ich warte mal die nächste Zeit ab

LG Jessi
Judels sind faszinierend <3
Benutzeravatar
tulpinchen
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 88
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 20:37
Wormery: Industrial Wormery

Re: Tulpinchens Würmer ohne Kiste

Beitrag von tulpinchen » Di 11. Dez 2018, 21:52

In meiner Kiste lebt ein Wurm mit zwei Köpfen! :o
Ganz echt jetzt, ohne Scheiß! Kann man das erkennen auf dem Foto? Zur einen Seite hin auf dem Bild gabelt sich der Wurm, der Rest verschwindet auf anderen Seite unter dem Teebeutel. Wie abgefahren ist das denn...? :?


WurmJessi hat geschrieben:
Di 11. Dez 2018, 18:46
da hast du mehr Glück als ich. In den letzten Tagen sind insgesamt 4 Würmer geflüchtet und verendet :( Ich finde keine Ursache, an den Futtergewohnheiten hat sich nix geändert ...
Ich glaub', ich hab' echt tierisch Glück gehabt, Jessi, und klopfe auch brav für jeden Tag, der gut läuft, kräftig auf Holz. Im Augenblick fütter' ich so gut wie gar nichts. Scheint mir sicherer. Ich drück' Dir die Daumen!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
...mit Urbalive-Wurmturm 🐛💕
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 499
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Tulpinchens Würmer ohne Kiste

Beitrag von Trulllla » Di 11. Dez 2018, 23:13

Hätte jetzt gedacht, das ist eine Paarung? Sowas:
https://browse.startpage.com/do/show_pi ... &t=default
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 499
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Tulpinchens Würmer ohne Kiste

Beitrag von Trulllla » Mi 12. Dez 2018, 12:55

ich habe heute auch 'nen Doppelkopf! *freu*
Benutzeravatar
tulpinchen
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 88
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 20:37
Wormery: Industrial Wormery

Re: Tulpinchens Würmer ohne Kiste

Beitrag von tulpinchen » Mi 12. Dez 2018, 17:07

Oh. Tatsächlich. :oops:
Und ich dachte echt, ich hätte voll den zweiköpfigen Wurm hier...wie peinlich! :lol: :lol: :lol:

Vielleicht erleben wir ja eine Kokon-Invasion, Trulla. (party)
...mit Urbalive-Wurmturm 🐛💕
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 499
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Tulpinchens Würmer ohne Kiste

Beitrag von Trulllla » Mi 12. Dez 2018, 17:16

Au ja, Kokon-Invasion, find ich gut! Die Tanz-Smileys, wie lustig :D
Ich fürchte bloß, ich störe sie die ganze Zeit, weil ich immerzu nachschaue....
Antworten