BioGärtnern aus Obst und Gemüse- und mit Wurmhumus

Themen rund ums biologische Gärtnern sind hier richtig. Auch Fragen um Wurmhumus werden hier beantwortet.
Kolinahru
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 289
Registriert: Fr 1. Mai 2020, 00:16
Wormery: DIY Wormery

Re: BioGärtnern aus Obst und Gemüse- und mit Wurmhumus

Beitrag von Kolinahru »

Versuchs mal im Klick und Kollekt mit ein bisschen Süssholz am Telefon bei Tedi und Wohlwoort ich habe welche fürsehr wenig Geld bekommen weil die die großen Sachen nicht loswerden.
Worma
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 319
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: BioGärtnern aus Obst und Gemüse- und mit Wurmhumus

Beitrag von Worma »

Sophie0816 hat geschrieben: Mi 13. Jan 2021, 11:47
Worma hat geschrieben: Mo 11. Jan 2021, 10:42 Blieben die Pflanzen das ganze Jahr über grün? Meine Pflanze hat jetzt nur noch braunes Laub und ich frage mich, ob das ein natürlicher Vorgang ist und sie im Frühjahr wieder austreibt, oder ob es ein Pflegefehler ist, z.B. zu wenig Licht. Also soll ich sie einfach stehen lassen und das Frühjahr abwarten oder ist es besser, das Preojekt abzubrechen und zu retten, was noch zu retten ist?
Liebe Worma,
das ist alles genau richtig. Die Ingwerpflanze verliert ihr komplettes Grün. Ab nun nicht mehr gießen und in den kühlsten Raum, mit Fenstern stellen.
Ab Frühjahr dann wieder wärmer stellen und mit gießen beginnen.
Viele Grüße
Anja
Liebe Anja, so hab ich es gemacht: Topf mit Ingwer in den kühlsten Raum mit Fenster gestellt, Mitte März ins Wohnzimmer geholt, sachte gegossen - und gewartet, gewartet, gewartet. Es tat sich nichts, kein einziges grünes Spitzchen zeigte sich. Nach 10 Wochen war meine Geduld erschöpft und ich habe den Topf ausgeleert. Darin fand ich eine ziemlich dicke Knolle, die da vor sich hindämmerte. Ans Austreiben dachte die nicht im Traum. Die Erde im unteren Teil des Topfs war feucht und schwer, da hatten sich unbemerkt ein paar Judels mit reingemogelt, den Winter über gefressen, war irgendwie zu fressen war und so die Blumenerde in Wurmhumus verwandelt. (irre)
Ich hätte ja gerne gehabt, dass es da im Topf wieder grün wird und weiß nun nicht, was ich hätte anders machen sollen. Hat jemand von euch einen Tipp oder eine passende Erfahrung?
20210529 Ingwerknolle.jpg
Aber mit der Knolle bin ich ganz zufrieden :P Hoffe bloß, dass sie auch nach was schmeckt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Sophie0816
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 280
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 13:11
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: BioGärtnern aus Obst und Gemüse- und mit Wurmhumus

Beitrag von Sophie0816 »

Worma hat geschrieben: Mo 31. Mai 2021, 19:31
Liebe Anja, so hab ich es gemacht: Topf mit Ingwer in den kühlsten Raum mit Fenster gestellt, Mitte März ins Wohnzimmer geholt, sachte gegossen - und gewartet, gewartet, gewartet. Es tat sich nichts, kein einziges grünes Spitzchen zeigte sich. Nach 10 Wochen war meine Geduld erschöpft und ich habe den Topf ausgeleert. Darin fand ich eine ziemlich dicke Knolle, die da vor sich hindämmerte. Ans Austreiben dachte die nicht im Traum. Die Erde im unteren Teil des Topfs war feucht und schwer, da hatten sich unbemerkt ein paar Judels mit reingemogelt, den Winter über gefressen, war irgendwie zu fressen war und so die Blumenerde in Wurmhumus verwandelt. (irre)
Ich hätte ja gerne gehabt, dass es da im Topf wieder grün wird und weiß nun nicht, was ich hätte anders machen sollen. Hat jemand von euch einen Tipp oder eine passende Erfahrung?
20210529 Ingwerknolle.jpg
Aber mit der Knolle bin ich ganz zufrieden :P Hoffe bloß, dass sie auch nach was schmeckt.
Liebe Worma,
na die war ja widerspenstig. Ich hab keine Ahnung woran das lag.
Vielleicht hat sie die Kälte draußen gespürt? Vieles ist ja dieses Jahr sehr spät.
Was ich anders gemacht hätte, erst einen Monat später mit Giessen und Wärmen beginnen, weil da mehr Licht da ist. Ob das geholfen hätte... keine Ahnung.
Hatte sie direktes Sonnenlicht und stetig Feuchte um die Knolle herum?

Ich hab eine im Frühjahr vorkeimen lassen und erst vor nen paar Wochen eingepflanzt, weils einfach zu kalt war.
1623416814689125739628.jpg
Ist auch spät dran und die zweite Knolle noch gar nichts zu sehen.

Viele Grüße
Anja
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Worma
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 319
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: BioGärtnern aus Obst und Gemüse- und mit Wurmhumus

Beitrag von Worma »

Sophie0816 hat geschrieben: Fr 11. Jun 2021, 14:08
Liebe Worma,
na die war ja widerspenstig. Ich hab keine Ahnung woran das lag.
Vielleicht hat sie die Kälte draußen gespürt? Vieles ist ja dieses Jahr sehr spät.
Was ich anders gemacht hätte, erst einen Monat später mit Giessen und Wärmen beginnen, weil da mehr Licht da ist. Ob das geholfen hätte... keine Ahnung.
Hatte sie direktes Sonnenlicht und stetig Feuchte um die Knolle herum?

Ich hab eine im Frühjahr vorkeimen lassen und erst vor nen paar Wochen eingepflanzt, weils einfach zu kalt war.

1623416814689125739628.jpg

Ist auch spät dran und die zweite Knolle noch gar nichts zu sehen.

Viele Grüße
Anja
Liebe Anja,
danke für deine Antwort. Vielleicht hätte ich mehr Geduld - noch mehr!! (wall) - aufbringen müssen. Stete Feuchte um die Knolle hatte sie, aber nur wenig direktes Sonnenlicht.
Obwohl es schon spät ist, hab ich wieder eine Knolle eingepflanzt und mit dem festen Vorsatz, ganz viel Geduld aufzubringen und ihr Wärme und Feuchtigkeit zu spenden, auf dass es was wird. Bis dahin freue ich mich an der "alten" Knolle. Die Teile, die ich im lezten Jahr geerntet hatte, waren ja deutlich saftiger und milder als die Gekauften. Die Teile, die ich jetzt im zweiten Jahr rausgenommen habe, sind fester und schärfer, dem gekauften Ingwer viel ähnlicher :P
Schön, dass bei dir wenigstens eine Knolle treibt. Die zweite wird sich hoffentlich noch anschließen.

Sonnige Grüße
Worma
Benutzeravatar
Sophie0816
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 280
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 13:11
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: BioGärtnern aus Obst und Gemüse- und mit Wurmhumus

Beitrag von Sophie0816 »

Worma hat geschrieben: So 13. Jun 2021, 19:22 Obwohl es schon spät ist, hab ich wieder eine Knolle eingepflanzt und mit dem festen Vorsatz, ganz viel Geduld aufzubringen und ihr Wärme und Feuchtigkeit zu spenden, auf dass es was wird. Bis dahin freue ich mich an der "alten" Knolle. Die Teile, die ich im lezten Jahr geerntet hatte, waren ja deutlich saftiger und milder als die Gekauften. Die Teile, die ich jetzt im zweiten Jahr rausgenommen habe, sind fester und schärfer, dem gekauften Ingwer viel ähnlicher :P
Ich bin gespannt, ob das was wird bei dir. :)
Benutzeravatar
Sophie0816
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 280
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 13:11
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: BioGärtnern aus Obst und Gemüse- und mit Wurmhumus

Beitrag von Sophie0816 »

An alle Ingwer-Interessierten.
Ich hab bei jemanden ne super Methode gesehen, Ingwer zum Wurzeln zu bekommen, ohne das was schimmelt/fault.
Einfach wie Sprossen behandeln. Stücke, mit Keimansatz, in ein Glas. Zu Beginn etwas länger in Wasser stehen lassen und dann täglich oder alle 2 Tage wässern und das Wasser abgiessen. Im geschlossenen Glas lassen.
Das sind ihre Versuche.
20210717_102742.jpg
20210717_102813.jpg
20210717_102840.jpg
Ist zwar etwas spät im Jahr, doch ich probiere das gerade und schau, ob ich Pflanzen durch den Winter bekommen.
Die Pflanze aus Mai, ist nicht groß weiter gewachsen. Ein Trieb ca. 8 cm. Mehr nicht. Mal sehen, ob da im nächsten Jahr noch was kommt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Worma
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 319
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: BioGärtnern aus Obst und Gemüse- und mit Wurmhumus

Beitrag von Worma »

Liebe Anja, das sieht ja super aus und die Idee ist so naheliegend :D
20210804_143146_resized.jpg
Meine Pflanze hat inzwischen stolze 70cm geschafft. Der linke Trieb stammt aus einem Teil, das ich aus dem alten Topf einfach wieder in die Erde geteckt hatte. Der schafft es aber so gar nicht in die Höhe. Der Trieb rechts im Bild hat gleich danaben einen kleinen Kumpel (im Bild nicht zu sehen), da kann also noch was werden.

Meine erste Ernte hab ich leider nur zum Teil nutzen könen. Ich war nicht schnell genug damit und die Knollen sind weitaus schneller ausgetrocknet als die gekauften. Ich werde mal versuchen, immer nur ein kleines Teil aus dem Topf rauszuholen und den Rest drinzulassen, vielleicht hab ich dann länger was davon.

Dir viel Erfolg bei den nächsten Versuchen, bin gespannt, wie das klappt.
Sonnige Grüße
Worma
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Antworten