Stellt Euch vor

Nicht sicher in welches Forum Deine Frage gehört? Hier passt alles rein! Nicht nur Kompostwurmiges...
Hier könnt Ihr Euch auch vorstellen.
Benutzeravatar
TheFool
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 91
Registriert: Sa 10. Apr 2021, 09:25
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Munich

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von TheFool »

Kawasakiodin hat geschrieben: Fr 4. Jun 2021, 12:11 Einen wunderschönen guten Tag (wave)

Kann mir jemand sagen wie ich hier Fotos zeigen kann ?
Ich bin nämlich heute oder auch gestern Wurmmama geworden und wollte euch die kleinen mal zeigen :P
Hallo Kawasakiodin,
zuerst mal Glückwunsch zum Nachwuchs!

Unter dem Editor Bereich (in dem Du schreibst) gibt es eine Funktion „Dateianhänge“ (gegebenenfalls in „Vollständiger Editor & Vorschau“ wechseln).
Dort kannst Du auf die Bilddateien verweisen und dann auch bestimmen, ob sie angehängt werden oder direkt im Text angezeigt werden.
Wurmige Grüße
Klaus
Kawasakiodin
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 8
Registriert: Di 4. Mai 2021, 17:09
Wormery: None (yet)

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von Kawasakiodin »

(wave) So wie versprochen die Fotos vom Nachwuchs
952E046D-3D9F-45D4-B4D1-73B6EB891296.jpeg
ich hoffe ihr könnt sie erkennen. Sie sind am Rand von dem Glas 8-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Kawasakiodin
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 8
Registriert: Di 4. Mai 2021, 17:09
Wormery: None (yet)

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von Kawasakiodin »

:o Hilfe
Ich habe ein Problem mit Fruchtfliegen !!!!
Die sind überall auch auf dem urbalive aber wenn ich den Deckel öffne kommen da keine raus. Nun wies ich nicht ob die Fliege durch meine Würmer angelockt werden?
Wie werde ich die Fruchtfliegen wider los ?
Kann mir da einer helfen ?
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 794
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von Wurmcolonia »

Hallo Kawasakiodin,

Fruchtfliegen sind nicht angenehm, aber kein Grund zur Panik.

Zunächst solltest du beim Futter in der Wurmfarm alles Fruchtige entfernen, nicht nur Obst, sondern auch sogen. Fruchtgemüse, wie Tomaten, Paprika und Zucchini. Der Grund: darauf legen Fruchtfliegen ihre Eier ab.

Nicht nur in der Wurmfarm solltest du alles Fruchtige entfernen, sondern auch im Rest der Wohnung, was in Reichweite von Fruchtfliegen ist.

Dann machst du mal ordentlich Durchzug, wenn möglich. Das sollte schon eine Menge Fruchtfliegen hinausbefördern.
Wenn sie partout nicht raus wollen, kannst du den Staubsauger zum Einsatz bringen (wall) .

Schließlich stellst du mehrere! Fruchtfliegenfallen (habe dafür alte Jogurtbecher genommen) auf. Du nimmst den billigsten Orangensaft (evtl. funktioniert auch anderer süßer Obstsaft?) einen kleinen Schuss Essig dazu und, wichtig!, einen ein paar wenige Tropfen Geschirrspülmittel, damit die kleinen Biester in der Falle auch wirklich untergehen.

Wenn du ihnen die Möglichkeit nimmst, sich zu vermehren und du kein weiteres Obst mit Eiern von Fruchfliegen einschleppst, dann sollten die kleinen Biester bald "Schnee von gestern" sein.

Man wird diese kleinen Bister recht gut wieder los. Das wird schon wieder :) .

Herzliche Grüße
Wurmcolonia
Zuletzt geändert von Wurmcolonia am So 6. Jun 2021, 10:35, insgesamt 1-mal geändert.
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Kawasakiodin
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 8
Registriert: Di 4. Mai 2021, 17:09
Wormery: None (yet)

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von Kawasakiodin »

Ich Danke dir für die schnelle Antwort😊
Der Tipp mit dem Obstsaft und den Jogurtbechern werde ich ausprobieren.

Verregnete Grüße aus dem Harz
Worma
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 317
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von Worma »

Hallo auch von mir (wave)
Benutzeravatar
MinnaS.
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 240
Registriert: So 18. Apr 2021, 13:09
Wormery: None (yet)

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von MinnaS. »

Kawasakiodin hat geschrieben: Fr 4. Jun 2021, 15:03 (wave) So wie versprochen die Fotos vom Nachwuchs
952E046D-3D9F-45D4-B4D1-73B6EB891296.jpeg ich hoffe ihr könnt sie erkennen. Sie sind am Rand von dem Glas 8-)
hi :-).

*boah* du hast ja viele Kokons :o ... wie machst du das??

Auf jeden Fall meinen herzlichsten Glückwunsch zum Nachwuchs (party) (party) !!

Lieben Gruß, Minna.
"Frühling ist, wenn die Seele wieder bunt denkt."

"Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken." (Novalis)
Kawasakiodin
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 8
Registriert: Di 4. Mai 2021, 17:09
Wormery: None (yet)

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von Kawasakiodin »

(wave) Hallo MinnaS
Ich habe die Kokongs mit der Hand aus meiner Wurmfarm rausgesammerlt und mit Kokossubstrat in ein Einmachglas gesetzt und das dann in einer Ecke in die wurmfarm zurückgesetzt damit meine Tochter die kleinen Babys sehen kann :D
Ich muss sagen das ich tasechlich ziemlich viele Wurmeier habe :roll: Die Wurmis fühlen sich denk ich Pudel wohl bei uns ;)
Mittlerweile haben sie sogar schon ihre Eier in der Hanfmatte gelegt, die ach schon nach der kutzen Zeit( ca 2 Monaten ) durchlöchert ist (wall)
Ist die Hanfmatte bei euch auch so schnell hinüber ?
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 794
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von Wurmcolonia »

Hallo Kawasakiodin,
gratuliere zu den vielen Wurmkokons. Du solltest sie aber wieder dort hinlegen, wo du sie gefunden hast und sie vor allem nicht mit bloßen Händen anfassen, sondern besser mit Handschuhen oder du nimmst einen Plastiklöffel o.ä.. Es könnte sonst sein, dass die Babies nicht schlüpfen.

Sie schlüpfen nur, wenn die Umgebungsbedingungen für sie gut sind. Dazu gehören z.B. Temperatur, Feuchtigkeit, Futterangebot und pH-Wert. Im sterilen Kokossubstrat ist das wahrscheinlich nicht der Fall. Wenn man sie mit bloßen Händen anfasst, ist das ähnlich wie mit einem Rehkitz, das man anfasst. Das Rehkitz würde von der Mutter verstoßen. Die Wurmbabies würden möglicherweise nicht schlüpfen.

Meinen Judels gebe ich keine Hanfmatte. Habe aber oft gelesen, dass sie die heiß und innig lieben und ziemlich schnell verdrücken. Wenn du das etwas verlangsamen möchtest, gib ihnen zusätzlich Papier oder Pappe o.ä. Das ist ein Tipp vom Wurmmann höchstselbst. Auch, dass sie Kokons in der Hanfmatte abglegen, liest man öfters.
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Benutzeravatar
MarionS
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 126
Registriert: Di 20. Apr 2021, 18:20
Wormery: DIY Wormery

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von MarionS »

Kawasakiodin hat geschrieben: Do 17. Jun 2021, 20:30 Ist die Hanfmatte bei euch auch so schnell hinüber ?
Ja, die erste war ziemlich schnell weg. Nach nicht ganz zwei Monaten habe ich sie aufgegeben und das Futter einfach draufgeschmissen statt drunter.
Ich hab zwar noch neue da, aber wenns nicht unbedingt sein muss, lasse ich sie weg.
Wurmcolonia hat geschrieben: Do 17. Jun 2021, 20:49 ...und sie vor allem nicht mit bloßen Händen anfassen, sondern besser mit Handschuhen oder du nimmst einen Plastiklöffel o.ä.. Es könnte sonst sein, dass die Babies nicht schlüpfen.
Ich würde in dem Zusammenhang eher befürchten, dass ich die Kokons mit irgendwas infiziere, wenns schon so empfindlich ist. Man glaubt ja nicht, was für einen Mist man an den Händen hat.
Wenn ich z.B. geschnittenes Brot kaufe, berühre ich nach Möglichkeit niemals die Schnitten, die ich noch nicht verbrauchen will. Genau die schimmeln dann nämlich gern drauflos.

Aber danke für den Tipp - wenn ich dann hier mal die untere Ebene ernte, dann lieber mit Handschuhen um der Kokons willen, die man finden könnte (und nicht nur der Fingernägel).
LG,
MarionS
Antworten