Würmer umsiedeln

Hier geht es darum den Pferdemist möglich schnell zu verkleinern.
Antworten
Papa2007
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Mi 4. Sep 2019, 07:32
Wormery: None (yet)

Würmer umsiedeln

Beitrag von Papa2007 »

Hallo.
Wie bringe ich die lieben Mitarbeiter (Würmer) dazu, alle nach oben zu kommen um sie zu "retten" und den fertigen Humus zu verwenden?

Es geht hier um eine Pferdeäpfelmiete ohne Einstreu und tausenden von Würmern (Eisenia hortensis, Eisenia fetida, Eisenia andrei). Die Miete ist ca. 2m breit und 6m lang.
Sie wurde seit Oktober nicht mehr befüllt und hat sich bereits um 50% reduziert in den letzten 6 Monaten, ist jedoch komplett durchsetzt mit Würmern.
Diese hätte ich jetzt gerne oben auf, um den Rest abtragen zu können?

Bringe ich hier jetzt eine neue dünne Schicht Pferdeäpfel auf und warte dann ein paar Tage?

LG
Ruben
Benutzeravatar
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 979
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Würmer umsiedeln

Beitrag von Pfiffikus »

Hallo Ruben,

herzlich willkommen im Forum!

Du wirst die Ernte niemals frei von Würmern oder Kokons bekommen, wenn Du mit solchen Mengen arbeitest. (Die "meditative Selektion" scheidet hier wahrscheinlich aus.)

Das erscheint mir auch nicht weiter tragisch zu sein. Dort, wo der Wurmhumus zum Einsatz kommt, werden die verbliebenen Würmer keinen Schaden anrichten. Und innerhalb der Wurmfarm werden die verbliebenen Tiere eine Weile auf Verhütung verzichten und sind alsbald wieder in voller Mannschaftsstärke präsent.


Pfiffikus,
der sich deshalb nicht zu viel Mühe damit geben würde
Papa2007
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Mi 4. Sep 2019, 07:32
Wormery: None (yet)

Re: Würmer umsiedeln

Beitrag von Papa2007 »

Das ich nicht alle behalten kann ist klar. Möchte nur die Mehrzahl behalten. Funktioniert das mit der dünnen Schicht und ein paar Tage warten?
LG
Ruben
Wuseline
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 251
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 11:47
Wormery: None (yet)
Kontaktdaten:

Re: Würmer umsiedeln

Beitrag von Wuseline »

Normal macht man drei Mieten nebeneinander, wenn kein Futter mehr drin ist, wandern sie zur nächstrn. Oder schichtweise abtragen, warzen bis die Würmer wieder sich verkriechen usw. Bis nur noch Würmer über sind
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 615
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Würmer umsiedeln

Beitrag von Wurmcolonia »

Hallo Ruben (willkommen) ,

wenn du möglichst viele Würmer an die Oberfläche locken möchtest, schaffst du das wenn überhaupt, nur mit einem absoluten Lieblingsfutter. Mir fallen da Haferflocken oder Mehl ein. Da stehen sie voll drauf. Mit Mehl dürfte es schneller gehen, da sie das sofort verdrücken können, es sei denn du verarbeitest die Haferflocken, z.B. mit dem Mixer, zu Pulver. Dann könntest du sie von oben abnehmen und umsiedeln. Die Prozedur lässt sich ja auch mehrfach wiederholen. Noch ein Hinweis zu den Fressgewohnheiten der Würmer, die dir wahrscheinlich auch schon aufgefallen sind: sie verdrücken ihr Futter auch gerne von unten, so dass man sie an der Oberfläche nicht sieht. Die Futterschicht würde ich auch nur ganz dünn auftragen, da du die Würmer sonst wirklich nicht siehst.

Umgekehrt könntest du sie mit einer hellen Lampe aber auch dazu bringen, sich in den Untergrund zu verziehen, um dann die oberste Schicht des Wurmhumus (mit dann hoffentlich nur noch wenigen Würmern) abzunehmen. Auch die Prozedur kannst du Schicht für Schicht wiederholen und hast am Schluss hauptsächlich noch Würmer übrig. Ich gehe mal davon aus, dass die Wurmmiete einen Schattenplatz hat. In der Sonne würde ich die Methode nicht anwenden, da die Würmer UV-Licht vertragen.

Sonst wäre noch denkbar, die Würmer mit leckerem Futter auf eine Seite der Miete zu locken. Das würde aber Wochen oder Monate dauern, bis sie dort hinwandern.

Ob eine der Methoden klappen wird, kann ich dir nicht versprechen. Aber, Versuch macht kluch ;) .

LG Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 636
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Würmer umsiedeln

Beitrag von Trulllla »

Was ich mal probiert habe, was aber noch verbesserungsfähig ist, war, das Lieblingsfutter in einem groben Sieb auf die (in den Fall) Wurmkiste zu stellen. Der Gedanke war, dass ich dann das ganze Sieb hochnehme inkl Futter und Judels und die Judels so umsiedeln kann.
Das Sieb war zu flach, aber im Prinzip finde ich die Idee weiterhin gut.
Vielleicht geht das in deinem Fall mit größeren Bäckerkisten oder so? Da könnten wiederum die Löcher zu groß sein, aber in die Richtung kann man jedenfalls mal denken.
Godzilla
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Fr 20. Apr 2018, 01:27
Wormery: None (yet)

Re: Würmer umsiedeln

Beitrag von Godzilla »

Hi,
isst ja Ostern.
Einfach eine Seite frei schaufeln und an der freien Stelle frisches Material (event. zu grobes und gekeimtes Altmaterial).
Die Wandern von alleine hinn wo mehr los ist.
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 615
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Würmer umsiedeln

Beitrag von Wurmcolonia »

Trulllla hat geschrieben: Mi 8. Apr 2020, 09:12 Was ich mal probiert habe, was aber noch verbesserungsfähig ist, war, das Lieblingsfutter in einem groben Sieb auf die (in den Fall) Wurmkiste zu stellen. Der Gedanke war, dass ich dann das ganze Sieb hochnehme inkl Futter und Judels und die Judels so umsiedeln kann.
Das Sieb war zu flach, aber im Prinzip finde ich die Idee weiterhin gut.
Vielleicht geht das in deinem Fall mit größeren Bäckerkisten oder so? Da könnten wiederum die Löcher zu groß sein, aber in die Richtung kann man jedenfalls mal denken.
Die Idee von Trulla ist gut. In der Richtung habe ich in einem Video mal gesehen, wie ein Wurmzüchter mit lecker Futter in einem Orangennetz Würmer "gefangen" hat. Wie er das genau gemacht hat, kann ich heute nicht mehr sagen. Ich könnte mir z.B. überreifes, süßes Obst (braune Banane oder brauner, süßer Apfel) als Lockmittel sehr gut vorstellen.
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Antworten