BioGärtnern aus Obst und Gemüse- und mit Wurmhumus

Themen rund ums biologische Gärtnern sind hier richtig. Auch Fragen um Wurmhumus werden hier beantwortet.
Worma
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 252
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: BioGärtnern aus Obst und Gemüse- und mit Wurmhumus

Beitrag von Worma » Mi 15. Jul 2020, 18:25

Sophie0816 hat geschrieben:
Mi 15. Jul 2020, 08:53

Update Ingwer.
Nachdem ich ein paar Youtube-Videos gesehen habe, weiß ich jetzt, dass die neuen Triebspitzen der zu erntende Ingwer wird. Seit Juli treibt er.
Hallo Sophie, danke für dein update zum Ingwer. Hab ich das richtig verstanden: Das was am langen Trieb dran ist, ist gar nicht zum ernten, sondern erst, wenn sich neue Triebspitzen zeigen, gibt es was zu Ernten?
Wie lange ist bei dir der großte Stängel gewachsen, bevor die neuen Triebe kamen?
Gruß
Worma
Benutzeravatar
Sophie0816
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 244
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 13:11
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: BioGärtnern aus Obst und Gemüse- und mit Wurmhumus

Beitrag von Sophie0816 » Do 16. Jul 2020, 10:01

Worma hat geschrieben:
Mi 15. Jul 2020, 18:25
Sophie0816 hat geschrieben:
Mi 15. Jul 2020, 08:53

Update Ingwer.
Nachdem ich ein paar Youtube-Videos gesehen habe, weiß ich jetzt, dass die neuen Triebspitzen der zu erntende Ingwer wird. Seit Juli treibt er.
Hallo Sophie, danke für dein update zum Ingwer. Hab ich das richtig verstanden: Das was am langen Trieb dran ist, ist gar nicht zum ernten, sondern erst, wenn sich neue Triebspitzen zeigen, gibt es was zu Ernten?
Wie lange ist bei dir der großte Stängel gewachsen, bevor die neuen Triebe kamen?
Gruß
Worma

Ja. So hab ich das verstanden. Der erste Trieb kommt von der Anfangsknolle und die Seitentriebe kommen von neu gebildeten Knollen (die hier aufgrund des Klimas sehr klein bleiben).
Ende April kam hier der erste Trieb. Und ca. 2-2,5 Monate später die Seitentriebe.
Ich meine mich zu erinnern, dass in den Videos von einer Vegetationszeit von 9 Monaten gesprochen wurde. Da wurde jedoch auch schon im Januar/Februar im Zimmer, in Wasser, auf der Heizung gekeimt.

Grüße
Anja
Worma
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 252
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: BioGärtnern aus Obst und Gemüse- und mit Wurmhumus

Beitrag von Worma » Do 16. Jul 2020, 20:28

Danke für die Erklärung! Dann warte ich bei meinem nochmal geduldig, ob das Seitentriebe kommen. Der erste Trieb kam Mitte Mai, dann hätten die Seitentriebe ja noch Zeit. :)
Kolinahru
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 166
Registriert: Fr 1. Mai 2020, 00:16
Wormery: DIY Wormery

Re: BioGärtnern aus Obst und Gemüse- und mit Wurmhumus

Beitrag von Kolinahru » Di 21. Jul 2020, 19:35

Ingwer kann also kein Kalkhaltiges Wasser ab. Hm. Vielleicht ist der deswegen einmal nicht gekommen- ich hatte viiiel Gartenkalt in der Erde.

Update (Fotos kommen wenn ich wieder Datenvolumen habe)

Die Pflanzen wachsen wie blöde, die Blattläuse auch.

Ich habe etwa die Menge eines Kopfsalates an Salat, dazu ein wenig sehr magerer Lauch und Zwiebeln, ein paar Radieschen (aber mehr Samen, weil ich das mit der Blüte vergessen hatte, lol) eine Karottenblüte aus dem oben abgeschnittenen Teil einer Karotte, die ich zum essen gekauft habe, dieverse pingponballgroße Tomaten (noch grün und am Wachsen) und bleistiftdünne Gürckchen (noch unreif) und dazu 6 Kumquadkeimlinge, die gerade anfangen neue Blätter zu bilden. Vielleicht sollte ich die mal Düngen, wo ich gerade so darüber nachdenke. Alles, wirklich allles, was ich aus Essen gezogen habe (also die Cherrytomaten zum Beispiel) ist angegangen, ausser den Kiwi. Aber da das ja mehrjärige Pflanzen sind die noch dazu getrenntgeschlechtlich sind, ist das ok, die wären mir zu anstrengend beim Umziehen.

Sagt mal, weiß einer von euch ob das Wasser in dem man Rosskastanien gelagert hat (und auf bis zu 60° erwärmt und damit Kleidung gewaschen hat) für Regenwürmer oder Pflanzen giftig ist? Ich würde nämlich gerne anfangen damit zu waschen und dann das Wasser zum giessen auf meinem Balkon nutzen. Habe mir gerade eine billige Waschmaschien gekauft um das mal auszuprobieren. Generell wächst unter Kastanienbäumen ja schon ne ganze Menge, aber da sind Sapoide drin, die die Waschwirkung machen, also hat das jemand gemacht?

für interessierte:
Mit Rosskastanien waschen bedeutet: Handelsübliche Menge Wäsche (6 kg) und dann so 6 bis 9 Kastanien kleinschneiden und in Wasser einlegen, 6 Stunden lang und das Wasser dann in die Maschiene geben wie sonst das Waschmittel. Bei weißer Wäsche muss man die Schale der Kastanien abmachen, und immer mal einen eierbecher voll Essig dazutun wenn es nicht gergilben soll. ich habe das aber noch nicht ausprobiert, bin gerade im Anlauf das auszuprobieren. Statt Kastanien geht auch Efeu, angeblich. Hab ich auch noch nicht probiert.

Edit: Rechtschreibung, mein alter Feind. kommt gleich nach Treppenstufen.
Benutzeravatar
Sophie0816
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 244
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 13:11
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: BioGärtnern aus Obst und Gemüse- und mit Wurmhumus

Beitrag von Sophie0816 » Mi 5. Aug 2020, 12:26

Kolinahru hat geschrieben:
Di 21. Jul 2020, 19:35
Alles, wirklich allles, was ich aus Essen gezogen habe (also die Cherrytomaten zum Beispiel) ist angegangen, ausser den Kiwi.
Das find ich toll!

Kolinahru hat geschrieben:
Di 21. Jul 2020, 19:35
Sagt mal, weiß einer von euch ob das Wasser in dem man Rosskastanien gelagert hat (und auf bis zu 60° erwärmt und damit Kleidung gewaschen hat) für Regenwürmer oder Pflanzen giftig ist? Ich würde nämlich gerne anfangen damit zu waschen und dann das Wasser zum giessen auf meinem Balkon nutzen.
Hast du es schon herausgefunden?
Benutzeravatar
Sophie0816
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 244
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 13:11
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: BioGärtnern aus Obst und Gemüse- und mit Wurmhumus

Beitrag von Sophie0816 » Mi 5. Aug 2020, 12:28

Das Ende der Stangensellerie hat sich als Bodenbeschattung für die Tomatenpflanze bewährt.

Viel zum Ernten kommt da allerdings nicht bei rum.
20200805_132055.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Kolinahru
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 166
Registriert: Fr 1. Mai 2020, 00:16
Wormery: DIY Wormery

Re: BioGärtnern aus Obst und Gemüse- und mit Wurmhumus

Beitrag von Kolinahru » Mi 5. Aug 2020, 23:58

@Sophie: Nein, da die noch nicht reif sind. Hab aber gestern mit Efeu gewaschen (ähnliches Vorgehen) und das geht ganz gut. Das Wasser hab ich dann verdünnt in die Beete gegeben. war PH neutral;mal sehen wie ich weiter mache
Antworten