Wurmhumus- für welche Pflanzen?

Themen rund ums biologische Gärtnern sind hier richtig. Auch Fragen um Wurmhumus werden hier beantwortet.
Antworten
Benutzeravatar
Ina_Bln
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 6
Registriert: So 26. Jul 2020, 14:28
Wormery: None (yet)

Wurmhumus- für welche Pflanzen?

Beitrag von Ina_Bln » Sa 1. Aug 2020, 22:29

Welche Pflanzen kann ich mit dem Humus aus meiner Wurmkiste düngen? Ich habe von Zimmer- und Gemüsepflanzen gelesen. Kann ich auch meine anderen Pflanzen auf dem Balkon damit düngen oder ist er für bestimmte Pflanzen nicht geeignet?
Kolinahru
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 166
Registriert: Fr 1. Mai 2020, 00:16
Wormery: DIY Wormery

Re: Wurmhumus- für welche Pflanzen?

Beitrag von Kolinahru » Sa 1. Aug 2020, 23:32

Pilze (es gibt in meinem Biogärtner Threat mehrere Beiträge über Austernseitlinge und co, selber vermehrt zuhause) kann man nicht damit düngen, den der Humus ist pilzhemmend.

Ich benutz den für alles und habe aber auch besonders viel Ablaufwasser, weil ich giesse (die generelle Lehrmeinung ist man solle nicht giessen) und einen Flowthrough Glas Wurmturm habe, das seitdem meine Tomaten Gurken, Kumquad, Kresse, etc zugute kommt. nur für Keimlinge ist der Humus und der Wurmtee zu scharf. Gerade bei großen Samen wie Zitrone, Kumquad etc., die immer erstmal fertigkeimen wollen bevor sie gedüngt werden.
Benutzeravatar
Ina_Bln
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 6
Registriert: So 26. Jul 2020, 14:28
Wormery: None (yet)

Re: Wurmhumus- für welche Pflanzen?

Beitrag von Ina_Bln » So 2. Aug 2020, 10:58

Und für "normale" Pflanzen, die keine Gemüse- oder Kräuterpflanzen sind, kann man es auch nehmen? Ich habe vorwiegend blühende Pflanzen (Astern, Heuchera, Flieder, Glockenblume, Mispel...)
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 589
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Wurmhumus- für welche Pflanzen?

Beitrag von Wurmcolonia » So 2. Aug 2020, 11:56

Blühende Pflanzen lieben Wurmhumus, da kann ich nur zustimmen. Es gibt allerdings zumindest eine Einschränkung :o . Der Wurmhumus muss im Hinblick auf den pH-Wert für eine Pflanze geeignet sein. Benötigt eine Pflanze saure Erde, ist der Wurmhumus aber basisch, verträgt die Pflanze ihn nicht :( .
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Worma
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 252
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: Wurmhumus- für welche Pflanzen?

Beitrag von Worma » Mi 5. Aug 2020, 13:52

Ina_Bln hat geschrieben:
So 2. Aug 2020, 10:58
Und für "normale" Pflanzen, die keine Gemüse- oder Kräuterpflanzen sind, kann man es auch nehmen? Ich habe vorwiegend blühende Pflanzen (Astern, Heuchera, Flieder, Glockenblume, Mispel...)
Abgesehen von den Anmerkungen von Wurmcolonia, die ich nur unterstreichen kann, sehe ich keine Probleme, auch "normale" Pflanzen mit Wurmhumus zu düngen. Mach ich auch. So hab ich eine Margarite im Kasten dazu gebracht vom Null-Blüten-Zustand in den Das-sind-doch-etliche-Blüten-Zustand zu bringen. Ein Blumenkasten ist schon siet Jahren mit einem Purpurglöckchen und einer Chrysantheme bepflanzt. Eifrig mit Wurmtee gegossen zeigen sie keinerlei Alterserscheinungen. Auch Amaryllis-Zwiebeln, die schon etliche Jahre alt sind, hab ich vorletztes Jahr in ein Gemisch aus alter Blumenerde und Wurmhumus gepflanzt, inzwischen sind die Zwiebeln so fett und prall wie sie noch nie waren.

Das sind meine Erfahrungen mit Pflanzen in Töpfen. Pflanzen, die im Beet sind, müsstest du damit ebensogut versorgen können. Was solte dagegen sprechen?
Benutzeravatar
Ina_Bln
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 6
Registriert: So 26. Jul 2020, 14:28
Wormery: None (yet)

Re: Wurmhumus- für welche Pflanzen?

Beitrag von Ina_Bln » Mi 5. Aug 2020, 14:17

Super! Da werde ich ihn meinen Balkonpflanzen dann mal "servieren" und hoffen, daß es schmeckt... 😂🌿
Worma
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 252
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: Wurmhumus- für welche Pflanzen?

Beitrag von Worma » Do 6. Aug 2020, 19:09

Wünsch dir viel Erfolg! (beet)
Antworten